arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich
16.04.2018

Ulf Daude: Berufsbildung in Deutschland noch stärker und fit für die Zukunft machen!

Anlässlich der bundesweiten Themenwoche der beruflichen Bildung „Du bildest Zukunft“ vom 16. bis 20. April, erklärt Ulf Daude, Bundesvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für Bildung (AfB):

Angesichts bevorstehender Herausforderungen wie dem demographischen Wandel oder der Digitalisierung wollen wir rechtzeitig die Weichen stellen, um die berufliche Bildung modern und zukunftsfest zu machen.

Wir wollen erstens die Durchlässigkeit zwischen diesen zwei Säulen der Bildung in Deutschland deutlich erhöhen und Anschlüsse sowie Abschlüsse in beide Richtungen erleichtern.

Dafür wollen wir z.B. das Aufstiegs-BAföG (AFBG) ausbauen und so Einstiege von der Hochschule in die berufliche Bildung erleichtern und AFBG-Förderung für akademische Abschlüsse öffnen. Weiterhin wollen wir die Stipendienförderung für berufliche Aufsteiger ausbauen und für Meister/innen, Techniker/innen und Fachwirte/innen den direkten Zugang zu Master-Studiengängen eröffnen.

Zweitens wollen wir die Gleichwertigkeit von beruflicher und akademischer Bildung erreichen.

Dafür sollen die Angebote der höheren Berufsbildung ausgebaut werden. Zeitaktuelle und zukunftsfeste Fortbildungsordnungen und Abschlüsse, die beispielsweise auf einen Meister oder Fachwirt aufbauen, wollen wir mit den Sozialpartnern entwickeln. Die Systeme der Leistungsbewertung müssen eng aufeinander abgestimmt werden.

Die Finanzierbarkeit sowie die Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Weiterbildung müssen weiter verbessert werden. So können mehr Menschen nach einer erfolgreichen Berufsausbildung auch Abschlüsse der höheren Berufsbildung erlangen und sich so beruflich wie gesellschaftlich weiter entwickeln.